<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/2351ff82ee70.css" type="text/css" media="screen, projection">

Aufbau des Doppelbodens für Innenbereiche

pavimenti_progetto_architettonico.jpg

Der Doppelboden ist ein System, das aus fünf Hauptelementen besteht
• Unterkonstruktion
• Trägerplatte
• Oberbelag
• Umlaufender Kantenschutz
• Untere Beschichtung


Unterkonstruktion
Es sind alle horizontalen und vertikalen, miteinander kombinierbaren Systembauteile, die die Platten des Doppelbodens tragen und eine Erhöhung gegenüber dem Rohboden des Gebäudes sowie eine Nivellierung von Bodenunebenheiten ermöglichen. Die korrosionsgeschützte Unterkonstruktion aus verzinktem Stahl wird aus Stützen, Traversen und Auflagen gebildet.

1 Stütze: besteht aus Stützrohr, Fußteil und Kopfteil und ist das vertikale tragende Bauteil.
2 Auflagen: bestehen aus Kunststoff und befinden sich zwischen Platten und Traversen; sie dienen zur Schalldämmung und Abdichtung.
3 Traverse: horizontales, modulares Verbindungselement zwischen den Stützen, das zur Erhöhung der Stabilität und Tragfähigkeit, aber auch zur Versteifung und zum festen Zusammenhalt des Systems dient.
4 Wärme- und Schalldämmung: Dämmplatten aus wärmegebundenen Polyesterfasern (Lieferung auf Anfrage)
5 Trittschalldämmung: mehrlagige Dämmung aus vernetztem Polyethylen und Gummi (Lieferung auf Anfrage)


Arten von Unterkonstruktionen
Die Bauteile können je nach Belastungsanforderung und Installationssituation zu verschiedenen Unterkonstruktionen kombiniert werden. Zu diesem Zweck widmet sich Marazzi Engineering der Entwicklung von High-Performance-Lösungen, die über das übliche Marktangebot hinausgehen:

Unterkonstruktion TKS ohne Traversen:
Sie besteht aus Stützen und Köpfen mit 8 radialen Laschen, auf denen die Platten direkt aufliegen. Dazwischen befindet sich eine Kunststoffauflage zur Schalldämmung. Durch das Fehlen der Traversen werden die Stützen in dieser Art von Konstruktion mit einem Spezialkleber auf dem Rohboden verklebt.
Unterkonstruktion TKL mit Traversen in leichter Ausführung:
Die Stützen und die Köpfe mit 8 radialen Laschen sind zum Einclipsen der Verbindungstraversen aus C-Profil 28x 18 mm gebaut. Durch das Einclipsen werden die Bauteile sofort fest miteinander verbunden, wodurch eine schnelle Verlegung gewährleistet ist. Die besondere Bauform des Kopfs ermöglicht es, bei Bedarf Verstärkungsdiagonalen einzusetzen.
Unterkonstruktion TKM mit Traversen in mittelschwerer Ausführung:
Sie besteht aus Stützen und Köpfen mit 8 radialen Laschen zum Einclipsen von Verstärkungstraversen aus C-Profil 26 x 38 mm. Auch in diesem Fall ermöglicht der Stützenkopf das Einsetzen von Verstärkungsdiagonalen.
Unterkonstruktion TKC mit durchgehender „Überkopf“-Traverse in schwerer Ausführung:
Die Stützen sind mit einem Kreuzkopf und Klemmschrauben zum Einspannen der Tragtraversen versehen. Die Tragtraversen, die auf den Stützenköpfen aufliegen, haben einen rechteckigen Querschnitt von 50 x 25 mm und sind unterschiedlich lang: Längsträger zu 1800 oder 3600 mm.


Trägerplatte des Doppelbodens
Sie ist der Hauptbestandteil des Doppelbodens und ist je nach dem Material, aus dem es besteht, zwei Basisvarianten erhältlich:

Aus Kunstharz-Holz-Verbundmaterial, hochverdichtet und mit hohem mechanischen Widerstand, Nennstärke 38 mm (Typ L 38). Es handelt sich um ein Material, das extrem leicht, wirtschaftlich und handlich ist. Die Formaldehydemission entspricht der Klasse E1.

Aus Inertmaterial (Kalziumsulfat) mit Zellulosefaserverstärkung und hohem mechanischen Widerstand, Nennstärke 30-34 mm (Typ K30-K34). Die physikalisch-mechanischen Eigenschaften und die absolute Sicherheit in Bezug auf die Emission flüchtiger Stoffe machen dieses Material zum optimalen Produkt für einen Doppelboden.

• Marazzi Engineering bietet außerdem eine dritte Variante, die eingekapselte Platte. Diese Platte (in 23/29 mm Stärke) besteht aus einer Trägerplatte aus Kalziumsulfat – mit Zellulosefaserverstärkung oder aus Kunstharz- Holz-Verbundmaterial – die in einem Belag aus heißverzinktem Stahlblech eingekapselt ist. Zur Erhöhung der Belastbarkeit hat das Stahlblech eine doppelte Randfalzung. Die eingekapselte Trägerplatte ist ein Hightech-System mit hoher mechanischer Festigkeit, das leicht und robust ist und selbstliegende Bodenbeläge stützt.


Oberbelag
Der Oberbelag auf der Trägerplatte ist das Material der Trittfläche und bestimmt das Erscheinungsbild des Bodens. Marazzi Engineering bietet – von klassisch bis modern – ein breit gefächertes Spektrum an Materialien für den Oberbelag: Feinsteinzeug, kerbzähe Materialien (Gummi, Linoleum, PVC), Kunststofflaminate, Steinmaterialien, Naturholz. Vor allem Feinsteinzeug eignet sich als Oberbelag der Platten, da es besonders robust und leistungsstark ist. Marazzi bietet eines der vollständigsten Sortimente an Feinsteinzeugbelägen, die perfekt für die Erstellung von Doppelböden auch für Ambiente mit starker Begehfrequenz geeignet sind.


Zubehör
Die Zubehörteile dienen zum Anschluss des Doppelbodens an die umgebenden Bauteile. Sie ermöglichen eine optimale Nutzung der Vorteile dieses Systems. Die wichtigsten Zubehörteile sind:
• Rampen für innen und außen
• Anschlussstufen für innen und außen
• Abschottungen zur Schalldämmung, Brandabschnittsbildung oder Kanalisierung der Luftströme
• Frontverkleidungen
• Gitter und Lochplatten für die Belüftung
• Platten mit Durchlass für Strom- und Datenkabel
• Klappen zur Kabeldurchführung
• Externe oder versenkbare Elektranten mit Steckdosen für Strom und Telefon
• Dehnungsfugenbänder
• Saugheber für die Platten
• Seitliche Abschlüsse mit Kontrastband für den Wandanschluss
• Traggerüste