<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/081e489ee2e2.css" type="text/css" media="screen, projection">

Reihenhäuser

Portovecchio di Portoguaro (VE) Italy

Die Wohnanlage wird durch ein Element mit starker materieller Beschaffenheit charakterisiert, eine Art Mauer, die sich mit dem städtischen Kontext konfrontiert, so als ob sie das Innere schützen wolle. Dieser Sockel ist eine hinterlüftete Wand aus Feinsteinzeugplatten der Stone Collection. Die Verkleidung im Format 30x120 verstärkt die Wahrnehmung des Gebäudes in seiner waagerechten Ausdehnung und erzeugt die materielle Wirkung eines Steins. Der Sockel wird unterbrochen, um Platz für große Loggien auf der ersten Etage zu geben. Es scheint so, als ob die Stadt sich fortsetzt, während im Obergeschoss ein leichteres Element eingefügt wurde, das – so scheint es – fast mit Gewalt vom Sockel zurückgehalten wird. An den Stirnseiten steigt es empor, um die kurzen Fassaden der Anlage abzuschließen. Die Materialien für die Ausbauarbeiten versuchen, dieses vertikale Element leichter zu gestalten, der weiße Putz verbindet sich mit einem silbernen Metalldach, um so mit dem Horizont zu verschmelzen, auch die Kanten der Walmfläche sind abgerundet und verbinden sich bündig mit dem Mauerwerk, um nicht mit den Linien der Dachtraufen zu konkurrieren, die die Wahrnehmung begrenzen und die Höhe des Gebäudes rein und absolut erscheinen lassen.

Planer

  • Francesco Steccanella
  • Roberto Galasso

Ausgeführte Arbeiten

Kategorie

Kollektionen

Projekte suchen