<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/abbb5ae91d74.css" type="text/css" media="screen, projection">

UNA Hotel

Baggiovara (MO) Italy

Das neue UNA Hotel Modena wurde 2010 in Baggiovara in einer ländlichen Umgebung zwischen herrschaftlichen Villen und Supermärkten, einem hochmodernen Krankenhaus und einem Kloster der Klausurschwestern eröffnet. Das einende Element des komplexen Baukörpers bildet die schimmernde Außenhaut der hinterlüfteten Fassaden aus Feinsteinzeug. Für das Verkleidungsmaterial zeichnet Marazzi Engineering mit verschiedenen High-Tech-Erzeugnissen aus den Marazzi Kollektionen verantwortlich: Onyx für die eleganten Ausstattungselemente an den Eingangsfronten, SistemA für die farbigen Einlagen an den Flanken und der Rückfront sowie für die Turmbauten der Treppenhäuser und Muri von Marazzi für die Fassade des Kongresszentrums. Die Anwendungsvielfalt der Keramik kommt auch bei der Innenausstattung zur Geltung, die dem hohen Komfortanspruch des Bauherrn entspricht. In der Rezeptionshalle im Erdgeschoss besticht ein durchgängiger schwarzer „Teppich“ aus dem innovativen kristallisierten Feinsteinzeug SistemA von Marazzi durch seinen außergewöhnlichen Glanz und satten Farbton. Den gleichen Effekt findet man auch in den Toiletten der Gemeinschaftsbereiche, wo der schwarze keramische Bodenbelag der Kollektion SistemA durch multikolorierte Streifen mit Leisten aus derselben Serie eine Auflockerung erhält. Eine ganz andere Atmosphäre herrscht im Restaurant Des Arts: Der Leichtigkeit des Glases und des Metalls wird eine Wand entgegengesetzt, die mit dem Feinsteinzeug Soho Grey von Marazzi in dreidimensionalen Leisten bekleidet ist. Nach einem geschäftigen Tag im Kongresszentrum lockt ein Besuch im Wellness-Center. Hier umgeben die glänzenden Glasmosaike Crystal Mosaic von Marazzi und der kompakte Bodenbelag aus dem Feinsteinzeug Soho Grey den Gast mit einer ruhigen, entspannenden Atmosphäre.

Planer

  • Studio di architettura Tiziano Lugli
  • Studio Colombo

Kollektionen

Projekte suchen

Kollektionen