<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/325fd2ab0269.css" type="text/css" media="screen, projection">

Marazzi präsentiert den Dokumentarfilm „Tudo é Projeto“ über das Leben des Architekten Paulo Mendes da Rocha

Nach der Premiere auf dem Milano Design Film Festival wird der Film am 9. November im Crogiolo Marazzi in Partnerschaft mit Casabella Formazione gezeigt

Marazzi präsentiert den Dokumentarfilm „Tudo é Projeto“ über das Leben des Architekten Paulo Mendes da Rocha

Der Dokumentarfilm „Tudo é Projeto“ ( It’s all a Plan) über Leben und Wirken von Paulo Mendes da Rocha, dem bedeutendsten lebenden brasilianischen Architekten, feierte am 19. Oktober 2017 auf dem Milano Design Film FestivalPremiere.

Im Gespräch mit der Tochter Joana Mendes da Rocha, Co-Autorin des Films gemeinsam mit Patricia Rubano, äußert sich der heute 88-jährige Architekt zu Themen wie Urbanistik, Menschheit, Kunst und Technik sowie über eigene Werke, die ihm 2006 den renommierten Pritzker-Architekturpreis, der ihn in den Olymp der modernen Architektur erhob, und jüngst den Goldenen Löwen auf der Biennale in Venedig einbrachten.

Paulo Mendes da Rocha, dessen Wirken stets von einem starken sozialen Engagement begleitet war, bezeichnet im Film die Architektur als einen „Erfolg der Technik, aber auch als ein Mittel, das der Zufriedenstellung der Bedürfnisse und Wünsche des Menschen und der Erfüllung von gesellschaftlichen und urbanen Erfordernissen dient“.

Gespräche aus einem Zeitraum von zehn Jahren wechseln sich ab mit Besuchen der Bauwerke des Architekten, vorrangig in seiner Geburtsstadt São Paulo. Auch Privatleben und Familiengeschichte werden angeschnitten.

Die Drehorte konzentrierten sich vor allem auf São Paulo. Ein Teil der Aufnahmen fand beispielsweise in der Casa Butantã statt. Das faszinierende Gebäude aus den sechziger Jahren, Wohnhaus des Architekten und seiner Familie, ist ein schwebender Baukörper mit freiem Grundriss, der sich kontinuierlich den sich wandelnden Bedürfnissen der Familie anpasst. Neben das Wohnhaus reihen sich weitere, berühmtere Werke von Mendes da Rocha, deren gemeinsamer Ansatz Abstraktion und sparsame Formensprache sind, weshalb man sie als „brutalistisch“ oder auch „existenzialistisch“ bezeichnet.

Marazzi präsentierte „Tudo é Projeto“ auf dem Milano Design Film Festival im Oktober. Eine Sondervorführung steht am9. November 2017 im Crogiolo Marazzi in Partnerschaft mit Casabella Formazione auf dem Programm. Es besteht die Möglichkeit, sich zur Erlangung von Fortbildungspunkten akkreditieren zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Marazzi partner of Milano Design Film Festival

Marazzi presents “Having a Cigarette with Álvaro Siza”, a documentary on the great Portuguese architect. Cinema ...

Mehr Details