<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/a9f821c8cc3d.css" type="text/css" media="screen, projection">

Wellness zwischen Panorama und individuellem Design

Das Planungsbüro 41 Interior & Design zeichnet verantwortlich für die Erweiterung des Hotels in Limone sul Garda. Bei der Gestaltung im Total Look, der von maßgeschneiderter Einrichtung bis zum Innenausbau reicht, spielt Keramik eine wichtige Rolle

Wellness zwischen Panorama und individuellem Design

An einem Ort zwischen Himmel und Wasser in Limone sul Garda befasst sich das Planungsbüro 41 Interior & Design aus Verona mit der Erweiterung des Hotel du Lac
Eine Modernisierung von Altgebäuden ist nicht nur mit der Anpassung an den aktuellen Geschmack und zeitgemäße technische Strukturen verbunden, sondern es wird erwartet, dass sich die Änderungen möglichst nachhaltig einfügen und die Gesamtleistungen des Gebäudes verbessern, ohne sie aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Die Sanierung betraf eine Master Suite sowie 14 Suiten im Erdgeschoss und im ersten Stock. Im Mittelpunkt der Innenraumgestaltung stand die Auswahl der Oberflächen.

„Dieses Projekt hat uns von Anfang an begeistert” erzählt man uns bei 41 Interior & Design. „Wir konnten ein einzigartiges Konzept entwickeln, das auf einer akkuraten Studie von Materialien, Farben und Lichteffekten basierte”. Der Umbau in einem so eindrucksvollen Kontext wie dem Gardasee wurde sehr behutsam und unter Berücksichtigung der speziellen Beziehung zwischen Wasser und Licht ausgeführt.
Besonderes Gewicht erhielt daher die Beleuchtungstechnik: „Durch Strahler und Einschnitte in der Zwischendecke mit integrierten LEDs wurden variable Lichteffekte geschaffen, die von den Gästen nach Bedarf gesteuert werden können und zu den verschiedenen Tageszeiten einzigartige Szenarien bieten,“ erklären die Planer.
Alle Einrichtungselemente wurden nach Entwürfen von 41 Interior & Design maßgefertigt: Die Boxspringbetten, Sessel und Sofas zeigen sich mit schlichten Geometrien und strukturierten Stoffen in Unifarben, die an die Sand- und Blautöne des Sees erinnern und mit einem neutralen Taubengrau kombiniert sind. Das besondere Augenmerk der Planer galt den Oberflächen der Wände.

Unaufdringliche Elemente unterteilen die fast 70 qm große Master Suite, lassen aber noch die verschiedenen Bereiche erahnen und geben den Blick auf die farbenfrohen Blüten des Dekors Gipsyaus der Kollektion Alchimia Marazzi frei. Die Wallpaper-Serie für die Innenbereiche der Duschen in den Suiten hat dagegen geometrische Motive, die sich auch im Relax-Bereich wiederfinden.

Die Wände sind mit Keramik verkleidet: von den extraflachen XL-Platten aus Feinsteinzeug der Kollektion Grande Marble Look (Oberflächen Imperiale und Saint Laurent, 120x240 cm, auch zur Verkleidung der Ablagen verwendet, für einen einheitlichen Look) bis zu den Platten der Linie Alchimia (60x180 cm) mit einer Textur, die an Feinbeton angelehnt ist. Eingesetzt wurden auch die kleinen Formate von Lume aus der Kollektion Crogiolo (6x24 cm), deren hochglänzende Oberflächen eine lebendige Atmosphäre schaffen.
Für den Bodenbelag wurde in der Master Suite die von natürlichem Eichenholz inspirierte Kollektion Marazzi Vero (22x180 cm) verwendet, in den Suiten hingegen die unregelmäßigen Soft-Texturen von Grande Concrete Look (120x120 cm).

Die Kollektion Powder Betonoptik (Oberfläche Smoke, 60x60 cm) wurde für den Außenbereich verwendet.

„Wir haben uns sofort in die Produkte von Marazzi verliebt“, so weiter die Planer, „und sie ausgiebig genutzt, um die neuen Räume in einem luxuriösen 'Italian Style‘ zu gestalten, der die Gäste begeistert“.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Badezimmer im Mittelpunkt

Planer im Vergleich. Paolo D‘Arrigo erzählt, wie das Ambiente dank der neuen Möbel und kostbaren Oberflächen ...

Mehr Details

Kollektionen