<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/fabf51e26398.css" type="text/css" media="screen, projection">

Wir sind die Roboter

Bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie erarbeitete der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba gemeinsam mit seiner Marke Hema neue Formate für Einzelhandelsketten mit innovativen Hightech-Gastronomiekonzepten.

Wir sind die Roboter

Das in Florenz ansässige italienische BüroArea-17 Architecture & Interiors, das auf Planungen weltweit spezialisiert ist, entwickelte ein innovatives Konzept für das Gastro-Geschäft der chinesischen Gruppe. Die Rede ist vom Hema Robot Restaurant im zweiten Geschoss eines Markenbereichs am Zentralplatz des neuen National Convention and Exhibition Centers NECC in Shanghai.

Das Restaurant weist eine Eigentümlichkeit auf: der Transport der Gerichte aus der Küche an den Tisch ist automatisiert. Etliche eigens hierfür konzipierte Roboter fahren auf Schienen zwischen Küchenbereich und Gästetischen umher, wo sie die Bestellungen verzehrbereit servieren.

Zu den Schlüsselelementen des Projekts gehören die vielfältigen Übergabemethoden auf der Grundlage der Bestellung, die über eine proprietäre App aufgegeben wird: beginnend beim Verzehr am Restauranttisch über die Abholung und die Aufbewahrung im Tiefkühlschrank bis hin zur Auslieferung im Messezentrum. Das Robot Restaurant ist eine Antwort auf die Herausforderungen des New-Retail-Modells von Alibaba, dessen Integration von Online, Offline, Logistik und Daten in einer einzigen Wertschöpfungskette größere Geschäftschancen erzeugt.

Das Interior-Design bringt den futuristischen Charakter des Gastronomiekonzepts zur Geltung. Besonders in den Servicebereichen der Roboter sind Hightech-Materialien und -Details zu finden. Hier bedeckt ein Wellblechstreifen die Wände, der den blauen Schimmer der Deckenbeleuchtung aus Metallrohren reflektiert.

Große Fenster gehen auf die Küche und den Logistikbereich und richten so den Fokus auf die Schlüsselthemen der großen chinesischen Einzelhandelskette: Effizienz, Lebensmittelsicherheit und Transparenz. Ein sorgfältig erarbeitetes Layout gewährleistet reibungslose Arbeitsabläufe und Arbeitsflüsse, ohne mit den Verkehrswegen der Roboter in Konflikt zu treten und auf wichtige Kernelemente der Gesamtgestaltung zu verzichten.

Das Projekt wird ergänzt durch eine Foodhalle, die an das Robot Restaurantanschließt und in der einige Gastro-Marken das Angebot ergänzen. Hier wurden flexible, teilweise informale Sitzbereiche geschaffen, die der Privatsphäre in verschiedener Weise gerecht werden. Der gesamte Gastronomiebereich ist mit dem Lebensmittelmarkt FreshHippo von Hema im Untergeschoss verbunden, der ebenfalls Bestandteil des innovativen Konzepts für das NECC ist und mit einem speziell konzipierten Verkehrsflächenlayout aufwartet, das das Kauferlebnis optimieren soll.

 

Photo Crediti: Maurizio Picci

Das könnte Sie auch interessieren