<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/9c98e18962e0.css" type="text/css" media="screen, projection">

Berlin ist die erste Etappe der Roadshow in Deutschland.

Sonntag 20 Mai 2012

Berlin ist die erste Etappe der Roadshow in Deutschland.

Am 23. Mai startet in Berlin die erste Etappe der Roadshow in Deutschland, die den Planern und Architekten gewidmet ist und von Marazzi in Partnerschaft mit AIT, einer der renommiertesten Architekturzeitschriften in Deutschland, veranstaltet wird.

Die Begegnung zwischen Marazzi und den Berliner Architekten findet im ehemaligen Umspannwerk im Bezirk Kreuzberg, wo Kreativität und Multikulti zu Hause sind, statt.Marazzi präsentiert eine Auswahl der jüngsten Kollektionen mit dem Markenzeichen „Made in Italy“ wie Progetto Triennale, Treverk Home und ColorUp. Die Architekten werden zu einem kleinen Wettbewerb aufgerufen, bei dem sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Die Aufgabe besteht darin, ein Puzzle mit kleinformatigen Teilen aus der Kollektion Triennale zu gestalten. Die Idee, der die Jury, bestehend aus dem Architekten Fabio Novembre, Gianluca Rossi (Art-Director von Marazzi) und dem Chefredakteur der Zeitschrift AIT, die größte Originalität beimisst, gewinnt ein kleines Präsent mit typischen Weinen und Spezialitäten aus der Emilia-Romagna.Nach Berlin macht die Roadshow in Hamburg und Frankfurt Etappe.

Der keramische Roboter von Richard Dabrowsky, ein Herz von Birgit Fabrizius und ein Kreuz-zle von Walter Schlombs wurden von Gianluca Rossi, Art-Director von Marazzi, und Fabio Novembre, Gastarchitekt des Abends, zu den besten Ideen des Kreativwettbewerbs gekürt, der am vergangenen Mittwoch in Berlin bei der ersten Etappe der Roadshow in Deutschland stattfand.

Kollektionen