<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/2351ff82ee70.css" type="text/css" media="screen, projection">

Marazzi erneut Partner beim Milano Design Film Festival

Montag 14 Oktober 2019

Marazzi erneut Partner beim Milano Design Film Festival

Vom 24. bis 27. Oktober 2019 dreht sich im Anteo Palazzo del Cinema in Mailand zum siebenten Mal alles rund um das Thema Film und Projekt.
Marazzi präsentiert „Ornamento e Delitto“ von Aldo Rossi, Gianni Braghieri und Franco Raggi unter der Regie von Luigi Durissi.

Marazzi, führendes Unternehmen der internationalen Keramikfliesenbranche, ist erneut Partner des jährlich stattfindenden Milano Design Film Festivals, das Geschichten von Projekten, Planern, Avantgarden und Stilen sowie Reportagen über die großen sozialen Themen des Wohnens und Planens auf die Leinwand bringt.

Das diesjährige Festival findet zum siebenten Mal statt und steht unter dem Motto „Mind The Gap“. Unter diesem Leitthema möchte es mit den Biopics, Kurzfilmen und etlichen Voraufführungen dazu anregen, Unterschiede zu erkennen, über die Veränderungen nachzudenken und sich mit der digitalen Revolution auseinanderzusetzen.

In diesem Jahr präsentiert Marazzi „Ornamento e Delitto“ (Ornament und Verbrechen), den einzigen Film von Aldo Rossi, Gianni Braghieri und Franco Raggi unter der Regie von Luigi Durissi, der anlässlich der XV. Triennale in Mailand (1973) produziert und jüngst von der Kinemathek in Bologna restauriert wurde.

Marazzi ist bereits seit der ersten Edition Partner des Milano Design Film Festivals, das sich durch seine erstklassigen Beiträge auszeichnet. Die Gruppe teilt diesen hohen Anspruch und bekennt sich damit klar zu ihrer Absicht, stets einen lebendigen Dialog mit der Design- und Architekturwelt zu führen.

Das Milano Design Film Festival wird vom 24. bis 27. Oktober im Anteo Palazzo del Cinema in Mailand veranstaltet und hat mehr als fünfzig Filme im Programm. Die Vorführung von „Ornamento e Delitto“ findet am 25. Oktober um 18.30 Uhr und am 26. Oktober um 16.00 Uhr im Kinosaal Sala Astra statt. Ebenso wie für alle weiteren Filme auf dem Festival wird auch für diesen Film ein Weiterbildungspunkt der Mailänder Architektenkammer per Selbstzertifizierung vergeben.