<link rel="stylesheet" href="/static/CACHE/css/325fd2ab0269.css" type="text/css" media="screen, projection">

Die neuen Kollektionen von Marazzi auf der Cersaie 2016

Mittwoch 21 September 2016

Die neuen Kollektionen von Marazzi auf der Cersaie 2016

12 Zimmer für 12 neue Marazzi Klassiker 


Zwölf Räume präsentieren zwölf Moodboards, die glänzende und matte, glatte und raue, plane und reliefierte Oberflächen, Majolika und Feinsteinzeug mixen, um dem Betrachter unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten zu suggerieren. Die zwölf Räume stehen für zwölf Kollektionen, die als neue Klassiker im großen Marazzi Produktprogramm konzipiert sind und zu neuen Inspirationen für die Planung von vertikalen und horizontalen Innen- und Außenflächen im Wohnungs- und Objektbau sowie von Doppelböden und vorgehängten hinterlüfteten Fassaden anregen sollen.

Das Feinsteinzeug Powder interpretiert mit einer wertigen, exquisiten Ausstrahlung  einen urbanen Beton mit weicher Haptik, dessen zarte Farb- und Helligkeitsabstufungen kleine Materialfehler gekonnt in Szene setzen. Großformate, Sechskantfliesen und Mosaike im Fischgrätmuster machen das Novum dieser Indoor-Kollektion aus.

Vom Naturstein inspiriert sind hingegen die Wandfliesen Stone_art im Großformat 40x120cm mit 6 mm Stärke in vier Farben und den zwei 3D-Reliefs Move und Woodcut sowie die neuen Feinsteinzeuge Ardesia, Lavagna und Bluestone der Kollektion Mystone, die für Innen- und Außenbereiche konzipiert und auch in der Stärke 20 mm für die Trockenverlegung auf Gras, Sand und Kies und starke Beanspruchungen erhältlich sind.

Die gebürstete Holzoptik von Dielen aus angeräuchertem, geöltem und leicht gebleichtem Holz diente dem großformatigen Feinsteinzeug Treverkmust als Vorlage, das in einer rustikalen und einer eleganten Anmutung erhältlich ist. 

Zu den Neuheiten von Marazzi im Kleinformat - 7x28 cm - gehört das Muretto-Mosaik Bricco, das die zeitlose Faszination von Sichtmauerwerk in sechs Farben aufgreift.

Der Marazzi Stand (Halle 20 /Stand A52 – B51) wurde vom Architekten Gianluca Rossi aus dem Büro Uainot in Bologna entworfen, für das Styling zeichnet Alessandro Pasinelli verantwortlich.

 

Kollektionen