Esperides Beach Hotel

Rodi, Griechenland

marazzi esperides beach resort 000.jpg

Mithilfe vielfältiger Keramik- und Feinsteinzeugtexturen entwickelt der Architekt Dimitri Papanastasious in seinem Retail-Konzept mit internationalem Flair eine kraftvolle visuelle Sprache für ein Projekt in Faliraki auf der Insel Rhodos

Der Küstenort Faliraki im Westen der Insel Rhodos ist bekannt für seinen langen Sandstrand und die kleinen, nach Süden ausgerichteten Buchten mit smaragdgrünem Meer, die sich durchaus mit karibischen Stränden messen können. Faliraki ist auch als Zentrum des Nachtlebens auf der Insel bekannt, ein bei Tag und Nacht pulsierender Ort. 

Hier befindet sich das Esperides Beach Hotel, ein Resort mit allem erdenklichen Komfort, das seinen Gästen maßgeschneiderte, von Amüsement bis Ruhe und Erholung reichende Urlaubserlebnisse bietet. 

Das vor kurzem abgeschlossene Bauprojekt des Architekten Dimitris Papanastasiou betraf das gesamte Souterrain des Hotels. Der Eigentümer wollte den großen Bereich in eine Mehrzweck-Location mit kleinem Supermarkt und Food Hall umwandeln, eine Agora mit der Atmosphäre eines internationalen Flughafens. Der Planer erschuf ein reizvolles Ambiente, in dem die unterschiedlichen Stile dieser abwechslungsreichen und komplexen Umgebung miteinander verbunden sind und eine kohärente, multikulturell geprägte Einheit bilden.  Mit unterschiedlichen Texturen wurde eine eindrucksvolle Optik erzielt. Durch die Verwendung eines einzigen Materials – das Feinsteinzeug von Marazzi – erhielt das Ambiente dank der geschickten Auswahl verschiedener Kollektionen eine homogene Ästhetik. 

Im Welcome-Bereich dominiert das elegante Feinsteinzeug Allmarble, das die Äderungen der exklusivsten Marmorsorten in den Varianten Golden White, Elegant Black und Pulpis wiedergibt und die kreisförmige Bewegung des Tisches aufgreift.

In den angrenzenden Bereichen zeigen sich die perfekte Korntextur des Steins und die leichten Farbnuancierungen von Mystone Gris Fleury mit der Technologie Premium High Performance. Die Kollektion wurde für den Bodenbelag der Veranda und der Korridore in den Farbtönen Schwarz und Taupe eingesetzt. Sie geht eine perfekte Synergie mit SistemT Graniti Grigio Chiaro (30x30 cm) ein, einem Feinsteinzeug mit ausgezeichneten technischen Eigenschaften und Ecolabel-Zertifikat, und der eleganten und weich anmutenden Holzoptik von Treverkchic im Farbton Noce Francese (15x120 cm). 

Die Atmosphäre der Foodhallen gewinnt zusätzlichen Charme durch den Einsatz der Serie Crogiolo. Der Planer entwickelte ein intelligentes Farbkonzept und wählte die Farbtöne der Kollektionen je nach den in den verschiedenen Ständen angebotenen Lebensmitteln und Speisen – Zellige Bosco für die Salate, Lume Blue für den Fisch, Zellige Corallo und Lume Musk für das Fleisch und den Grillbereich – wodurch die Keramikbeläge gleichzeitig zum Wegweiser wurden. Darüber hinaus vermitteln die nach dem Zufallsprinzip zusammengestellten Fliesen und die Farbabstufungen des Keramikmaterials (10x10 und 6x24 cm) mit hellen Akzenten ein Gefühl von handwerklicher Tradition, die den Inhalt (die Speisen) mit dem Präsentationsrahmen (der Raum und die Einrichtungsmaterialien) verbindet. 

Kollektionen des Projekts ansehen