Staatssekretariat

San Marino San Marino
Staatssekretariat

Die Sanierung eines verlassenen Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert in der Altstadt von San Marino, das nun Sitz des Staatssekretariats der kleinen Republik ist, spricht für Kompetenz und sorgfältige Auseinandersetzung mit dem historischen Bestand. Die für die Planung zuständige Architektin Simona Faetanini des Büros Studio Archdesign legte großen Wert auf die Wahrung der ursprünglichen Gestaltungstypologien und Details, machte aber gleichzeitig von Materialien Gebrauch, die auf hochmodernen Technologien basieren.

So wählte sie als Bodenbelag das Feinsteinzeug in Holzoptik Treverkchic von Marazzi im warmen Farbton Noce Italiano. Es entspricht optisch dem ursprünglichen Boden und ist dank seiner Strapazierfähigkeit und Reinigungsfreundlichkeit unbestreitbar eine optimale Lösung für ein stark frequentiertes Ambiente. Das Ergebnis ist ein dynamisches Zusammenspiel verschiedener Materialien. So fügen sich das Sichtmauerwerk der Wände, die Holzbalken an der Decke und die kostbaren Marmorintarsien zu einem harmonischen Gesamtbild.

 

Kollektionen des Projekts ansehen