Heart Hotel

Milano (MI), Italien

marazzi heart hotel 000.jpg

SA Architecture renovierte ein altes Hotel in Mailand und verlieh ihm einen konsequent schlichten, unverkennbar urbanen Look, der Moderne mit der Innenarchitektur des frühen 20. Jahrhunderts verbindet

Das Heart Hotel liegt an dem Piazzale Principessa Clotilde zwischen der Piazza della Repubblica und der Piazza Gae Aulenti in einem der authentischsten, strategischsten Viertel Mailands, wo sich Bauten des 20. Jahrhunderts ganz selbstverständlich neben moderne Hochhäuser reihen und ein spannender, dynamischer Architekturmix der Attraktivität der Stadt noch eins draufsetzt. Mit dem Umbau des alten Hotels wurde das Büro SA Architecture beauftragt. Auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern erschuf es 52 Zimmer mit Bad, die auf drei Etagen verteilt sind, und gestaltete es die Lobby und die Gemeinschaftsbereiche vollständig neu. Die Fassade, im Einklang mit dem Stil und den Farben der Nachbargebäude, lässt nichts von der Modernität der Innenräume und ihrer zeitgenössischen Licht- und Farbatmosphäre erahnen, die mit einer ausgewogenen Architektur und einem klugen Materialkonzept erzielt wurden.

Im Rezeptionsbereich, der auch die Cafeteria umfasst, dominieren dunkle Töne und die horizontale Linie des Empfangstresens, der als einziges Einrichtungselement den Blickfang bildet. Von hier aus geht, im Einklang mit den vorhandenen Räumlichkeiten, das ehemalige Foyer ab, das von der Farbe Blau und den rechteckigen Hochglanzfliesen aus dem Feinsteinzeug Crogiolo Lume beherrscht wird, das mit seiner unregelmäßigen, handwerklich wirkenden Oberfläche und dem eigenwilligen Format 6x24 cm auch aus der abgründigen Tiefe der Farbe Black einen faszinierenden Schimmer verbreitet.   

„Die Gästezimmer sind als neutrale Open-Space-Boxen ohne architektonische Trennung zwischen Bad und Schlafbereich konzipiert. Die Einrichtungselemente und Flächenbeläge von Marazzi, für die Klein- wie Großformate zum Einsatz kamen, erzeugen stilistische Schnittstellen, die den Raum rhythmisch gliedern,“ lautet die Aussage der Architekten. Die höchstgradige Individualisierung wird mit den Nuancen von Weiß, Grau und Grün durchgespielt. Damit alles wie aus einem Guss wirkt, fiel die Wahl für die Bodenbeläge auf die Holzoptik der Kollektion Treverkfusion Neutral im Format 10x70 cm.

In den Räumlichkeiten geben die Kollektionen aus Feinsteinzeug von Marazzi nicht nur den Ton an, sondern stellen sie vor allen Dingen ihre außerordentliche Vielseitigkeit unter Beweis. Die Platten der Kollektion Grande Marble Look (in den Farben Imperiale, Golden White, Grigio Carnico und Verde Aver, Format 120x120 cm), gepaart mit der Kollektion Allmarble (in den Farben Golden White und Imperiale, Format 75x75 cm) reproduzieren die Äderungen der kostbarsten italienischen Marmorsorten mit einer Authentizität, die das Original beinah übertrifft. Sie werden nicht nur für die Bekleidung von Waschtischen und Duschnischen verwendet, sondern vor allem für die Gliederung der Räume und erstaunliche Einrichtungselemente wie Trennwände und offene Kleiderschränke.


Ph Andrea Martiradonna

Kollektionen des Projekts ansehen